„Wir beraten und entwickeln Lösungen für Geschäfts- und Marktstrategien, seit 14 Jahren.”

 

Über uns

Ich, Frithjof Karbach bin Maschinenbauingenieur und begeisterter Hundesportler

Seit ich zurück denke, begleiten mich die Vierbeiner: Angefangen hat alles mit einem Mischlingsrüden, gefolgt von einem Dackel und Alaska Malamuten. Da ich sehr Naturverbunden bin und auch viel Platz für mein Hobby der Schmiedekunst brauche und meine Frau Anja mit ihren Pferden zusammenleben wollte, kauften wir uns 2002 eine alte Mühle zwischen Köln und Frankfurt, direkt an der A3 Abfahrt Montabaur im schönen Westerwald.

So bauten wir anfangs unser Wohnhaus um, um dann mit den Stallungen beginnen zu können damit unsere großen Familienmitglieder endlich einziehen konnten. Wir haben zwei Wallache: Diestro und Donner, eine Stute: Rabi, aus der wir einen Hengst und eineweitere Stute gezogen haben. Da Rabi für die Zucht inzwischen zu alt ist, haben wir noch eine weitere Stute dazu gekauft. Auch Tigger unsere Katze gehört natürlich dazu.
 

Jetzt fehlte nur noch ein Hund auf unserem Hof

Mit meiner Frau überlegte ich, welche Hunderasse wohl am besten zu uns und unseren Ansprüchen passen würde. Wir sehnten uns nach einen großen, ausgeglichenen aber auch sportlichen, freundlichen und zugleich wachsamen Hund. Da meine Frau, Krankenschwester von Beruf, begeisterte Reiterin ist, sollte dieser auch ein unerschrockener, nicht wildernder Begleiter bei Ihren Ausritten sein. So fiel unsere Wahl auf einen Hovawart. Da wir von Anfang an nichts falsch machen wollten, informierten wir uns gründlich über diese Rasse und fanden über den RZV wichtige Hintergrundinformationen zum Rassestandard und Charaktereigenschaften des Hovawart. Nach langer Planung nahmen wir dann auch zu der Züchterin unserer heutigen Hündin Biloxy von den Dilsberger Rittern Kontakt auf. Als wir die Zuchtstätte und Welpen erst einmal gesehen hatten, wussten wir jetzt gibt es kein zurück mehr.

Aus Biloxys letzten Wurf behielten wir uns Coco von der Hüttenmühle ( Zb Nr 35014-11 ), die jetzt die Zucht auf der Hüttenmühle weiterführen wird.